voriger Artikel:
nächster Artikel:




Schlagerparty in Cleeberg findet Ende Juni 2012 statt

Vereine wollen Gesellschaft bürgerlichen Rechts gründen

Ganz im Zeichen des HR-Wettbewerbs „Dolles Dorf 2011“ stand die jüngste Ortsbeiratssitzung. Nachdem die Cleeberger als siegreiches „Dollstes Dorf“ vom Finale auf dem Hessentag zurückgekehrt waren, soll der Gewinn, eine Schlagerparty, während einer Kirmes in die Tat umgesetzt werden. Als Termin hierfür wurde der 29. Juni bis 1. Juli 2012 festgelegt, alle Ortsvereine sollen an der Organisation beteiligt werden, Vereinsvertreter waren deshalb auch zur Ortsbeiratssitzung eingeladen worden. Am Kirmesfreitag wird eine Disco veranstaltet, am Samstag dann die Schlagerparty und am Sonntag ein Frühschoppen. „Die positive Stimmung und die tolle Gemeinschaft, die sich im Zuge der Wettbewerbsteilnahme entwickelt haben, sind immer noch stark spürbar“, freute sich Ortsvorsteher Thorsten Jung im Nachgang zur Sitzung und berichtete, dass zur Vorbereitung der Kirmes von allen Vereinen eine GbR gegründet werden soll. Für Freitag, 15. Juli, ist hierzu ab 20 Uhr ein Treffen mit Vereinsvertretern im Feuerwehrgerätehaus angesetzt. Aus Spendengeldern wurden zwei große Tafeln für die Ortseingänge angeschafft, auf denen das „Dollste Dorf 2011“ seine Besucher willkommen heißt, auch die Siegtrophäe, der goldene „Onkel Otto“, ist darauf zu sehen.

Der Förderbescheid aus Wiesbaden zur Umsetzung von schnellem DSL wird in diesen Tagen erwartet, der Vertrag mit der Telekom ist bereits unterschriftsreif, „sodass die Baumaßnahmen schnell beginnen können“, teilte Jung mit.

Des Weiteren wurde von verschiedenen Bürgern der unbefriedigende Pflegezustand des Friedhofs angemahnt. Auf dem Spielplatz am Bomberger Weg ist ein Baum verdorrt und soll ausgetauscht werden. Der Ziechhausweg ist für Fahrzeuge gesperrt, dennoch fahren dort viele Autos entlang, was auch auf den Unmut der Bürger stößt. Der Fahrbahnbelag im Schaafhausweg ist in schlechtem Zustand, er sollte ausgebessert werden.




Artikel veröffentlicht am 6. Juli 2011   

Diesen Artikel kommentieren

*